Wie erstelle ich ein Muster mit Photoshop?

Ende Januar war ich auf der Paperworld in Frankfurt. Da ich nur einen Tag zur Verfügung hatte, ließ ich die Bereiche „Office“, „Christmasworld“ „Floradecora“ und auch die parallel laufende „Creativeworld“ links liegen und beschränkte mich auf die Abteilung „Stationary“, wo Produkte rund um den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf präsentiert wurden. Neben Stiften, Zeichenmaterial, Blöcken und vielen Gruß- und Postkarten fand sich hier auch eine riesige Bandbreite an Mustern, gedruckt auf Servietten, Geschenkpapier, Notizbücher, Taschen, Papeterie-Geschenkartikel, Accessoires… Sehr beeindruckend, die Fülle an Motiven, Farben, Stilen, die es hier zu entdecken und zu bestaunen gab. Der Besuch bei der Paperworld regte mich dazu an, der Sache mit den Mustern einmal näher auf den Grund zu gehen.

Anläßlich der Portfolio-Challenge von Johanna Fritz vor einem Jahr enstanden mehrere Blumenmuster in Aquarelltechnik und Fineliner als Dekor für eine Tasse.

 

Mich reizte es, aus einer der Zeichnungen einen Rapport zu erstellen, um damit ein Muster zu generieren, das unabhängig von vorher festgelegten Abmessungen benutzt werden kann, also z. B. für Geschenkpapier, Stoffe, Servietten…

Bei Mareen Heinz von MS. HEY fand ich eine sehr hilfreiche Anleitung über das Erstellen von Mustern mit Photoshop. Entsprechend ihrer Vorgehensweise übertrug ich Elemente meines Blumenmusters auf eine quadratische Fläche – die Grundform eines jeden Rapports. Beim Füllen der quadratischen Fläche achtete ich darauf, dass die Bereiche nahe der Ränder, insbesondere die Ecken, frei blieben. Im nächsten Schritt galt es, die gestaltete Fläche so auseinander zu schneiden und neu anzuordnen, dass das Motiv die Ränder des Quadrats füllt und die Mitte frei ist. Dafür nutzte ich in Photoshop das „Verschieben“- Werkzeug. Die so entstandene Freifläche in der Mitte füllte ich nun mit weiteren Elementen meines Blumenmusters.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Et voilà, fertig war der Rapport. Der kann nun in endloser Aneinanderreihung als Muster für die verschiedensten Produkte dienen. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

 

Ui, ganz schön bunt geworden, dieser Post. Ich hoffe, ihr habt beim Anschauen der Muster genauso viel Spaß, wie ich ihn hatte beim Muster machen.

Mit Grüßen vom Dorf, eure Petra

Alle Mockups mit freundlicher Genehmigung von Redbubble

6 Kommentare zu „Wie erstelle ich ein Muster mit Photoshop?

  1. Liebe Petra,
    klasse sind die, wunderschöne Farben und Formen!
    Danke für den Link zur Anleitung. ich habe das zwar auch schon ein paar Mal gezeigt und erklärt bekommen, aber wenn man das nicht regelmäßig übt, verschwindet das Wissen leider wieder 😉
    Viele Grüße!
    Nikola

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank Ulrike! Freut mich, dass du was damit anfangen kannst. Ich finde es auch faszinierend, mit Zeichnungen, die man vielleicht für was ganz anderes erstellt hat, in der Anwendung als Muster rumzuexperimentieren. Wünsche dir noch ein schönes Wochenende!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s